Engagement und Herzblut für den Fussball

Yanic Beetschen im Interview!

Mit der Gründung der Ed-Mannschaft in der Winterpause begann der Trainereinstieg von B-Junior Yanic Beetschen. Der Sohn von Juniorenobmann Dave Beetschen spielt zudem beim Team Seetal. Somit steckt der leidenschaftliche Fussballer sehr viel seiner Freizeit in den Fussball. Der Schüler der 3. Sek Eschenbach verbindet sein aufwändiges Hobby mit dem Thema seiner Abschlussarbeit, indem er seinen Trainereinstieg filmisch und schriftlich dokumentiert.

Yanic, du bist mit 16 Jahren der jüngste Trainer des FC Eschenbach. Was hat dich bewogen, dich als Mitverantwortlicher der Ed-Junioren zur Verfügung zu stellen?

Weil die Nachfrage bei den E-Junioren gross ist, entschloss sich der Verein, eine vierte Mannschaft zu gründen. Damit begann für meinen Vater die Trainersuche.  Von Tim Günther und mir erhielt er bald die Zusage und in der Person von Rodrigo Procacci fand er einen Coach, welcher sich auch um die administrativen Dinge kümmert. Ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen, Tim und ich ergänzen uns prima und ich möchte das bisher im Fussball Gelernte gerne den Kindern weitergeben und sie weiterbringen.

Wie bist du mit deinem Einstieg zufrieden?

Mir gefällt die Trainingsarbeit mit den Kindern sehr gut. Wir trainieren fast ausschliesslich mit dem Ball. Die Motivation des Teams ist gross, wobei die Kinder oft mit der Konzentration zu kämpfen haben. Es braucht meinerseits die nötige Geduld. Wichtig scheint mir, die besseren und die „wenig besseren“ Spieler gleichermassen zu fordern und zu fördern. Wichtig ist mir, Freude und Spass am Fussball zu vermitteln. Ich verlange guten Einsatz von den Kindern. Es ist zwar schön, die Spiele zu gewinnen, der Erfolg steht aber nicht im Vordergrund, weil es  keine Tabellen gibt. 

Ziehen die Eltern mit?

Wir können auf eine grosse Unterstützung der Eltern zählen. Wir haben einen Fahrplan zu den Auswärtsspielen erstellt. Es sind aber auch jene Eltern anzutreffen, welche nicht auf der Liste stehen. Ich finde es ein tolles Miteinander.

Dein Engagement ist gross, denn im B-Seetal bist du auch oft unterwegs.

Richtig, wir trainieren im Team Seetal drei bis viermal wöchentlich und einige der Meisterschaftsspiele sind auch im Tessin angesetzt. Mit den zwei E-Trainings und dem Spiel bin ich also zusätzlich und sehr oft auf dem Weiherhaus anzutreffen.

Wie läuft es deinem B-Team nach dem Aufstieg in die Coca Cola League?

Nach einem 4:1 – Sieg im ersten Spiel mussten wir trotz Überlegenheit zwei knappe Niederlagen einstecken. Wenn alle am gleichen Strick ziehen, verfügen wir über eine starke Mannschaft, welche den Ligaerhalt auch schafft. Wichtig ist, dass wir die vielen Torchancen in den nächsten Spielen verwerten.

Du verfasst deine Abschlussarbeit in der Sek zum Thema „Mein Trainereinstieg“. Wie kommst du voran?

Viele Aufnahmen zum Film sind bereits gemacht und zu den Themen rund um den Trainingsbetrieb habe ich schon einige Textbausteine geschrieben. Im Monat Mai wird der Film zusammengeschnitten und ich verfasse die schriftliche Dokumentation. Nach der Abgabe Ende Mai steht dann noch die Präsentation meiner Arbeit an.

Yanic, der FC Eschenbach dankt dir für dein Engagement und wünscht dir als Kinderfussballtrainer und als Spieler des Team Seetal viel Freude und Erfolg und eine gelungene Abschlussarbeit.  




Sponsoren

Toshiba
Newemag